Erfolge :
Auf dieser Seite können Sie sich über die Erfolge unserer Mitglieder informieren und ihre Erfolge nachlesen.


Erfolge 2018

Sportlerehrung der Stadt Rottweil

Glückwunsch an:
Julia Schneider für Gold Julian Fetzer für Silber Jasmin Fetzer für Bronze.





Freilauf- und Freispringwettbewerb
der ZfdP Dauchingen


Doppelsieg für den RFV Rottweil.

Fylla (Julia Balschus und Thomas Balschus) siegte beim Freispringen der Ponys und Mosri al Dahab (Katharina Dorn) gewinnt den Freilaufwettbewerb der Warmblüter.


Jugendturnier Dusslingen
und Qualifikation Landesjugendcup

Ophelia Hertkorn konnte heute in Dusslingen die erste Qualifikationsprüfung zum Landesjugendcup mit ihrer Elanda gewinnen.
Ein Stil- L mit Stechen.

Auch Jasmin Fetzer konnte sich in Dusslingen in einer A Dressur mit Diamond Star mit einem 6. Platz gut platzieren.





schwarzwälder-bote.de


Wahl zum Sportler des Jahres 2018

Julia Schneider macht das Rennen bei der Wahl zur beliebtesten Sportlerin des Jahres im Landkreis Rottweil.

Vielen Dank an alle die fliessig mit abgestimmt haben.


Reitertag   11.03.2018
Mit Vereinsmeisterschaft

Vereinsmeister 2018 Springen
Darius Liedtke

Wir gratulieren allen Teilnehmer zu Ihrem Erfolg.

Und wünschen weiterhin alles gute für die
Turnier Sasion 2018

Vereinsmeisterschaft Voltige 2018

Flag Gruppe 1:    
Flag Gruppe 2:     
Manhattan:            
1. Merit Fuchs
2. Lara Pasti
3. Viktoria Schnur
1. Luca Schäfer
2. Louisa Hertkorn
3. Leonie Schäfer
1. Lena Grözinger
2. Leana Schaub
3. Jakob Lang





RFV Reitertage 2017


Lilly Buchholz vom PSZ Königsfeld siegte im Hauptspringen auf "Cotton Candy" am Finaltag der Rottweiler Reitertage. Foto: Roger Müller

Ergebnisse 30.09. Dressur (pdf)
Ergebnisse 01.10. Fahren pdf
Ergebnisse 01.10. Breitensport pdf
Ergebnisse Springen 03.10.2017 (pdf)

Ein wahres Mammutprogramm liegt hinter den Verantwortlichen des RFV Rottweil. Drei Tage lang Reitsport pur, vom Fahren, Breitensport, über Dressur bis hin zum Springreiten konnten sich die Reitsportler der Region noch einmal richtig austoben.

Zunächst ging es in die Dressurwettbewerbe, hier durften sich die Verantwortlichen dann über 200 Starts an nur einem Tag auf der Anlage des RFV Rottweil freuen. Auch die äußeren Bedingungen spielten hervorragend mit, erfreulich die Resonanz der zahlreichen jugendlichen Nachwuchsreiter, für die Mitglieder des Pferdesportkreis (PSK) Donau Neckar ging es zudem noch einmal um wichtige Punkte für die PSK-Meisterschaft.

Die beiden Hauptprüfungen in der Dressur der Klasse E und A dominierte dann sehr zur Freude der Verantwortlichen des RFV Rottweil die Lokalmatadorin Jasmin Emmanuelle Fetzer auf ihrem Daimond Star, die für den gastgebenden Verein sattelt. Einen Tag später wurde man dann den Breiten- und Fahrsportlern gerecht. Hier waren zwar nicht die großen Starterfelder vom Tag zuvor auf dem Fahrplatz zu Gange, aber das Durchschnaufen tat allen Beteiligten gut.

Am Tag der deutschen Einheit beherrschte am Morgen dann zunächst Petrus mit seinen Regengüssen das Turniergeschehen. Aber was wären Reitsportler, wenn sie nicht auch im strömenden Regen ihre Parcours absolvieren würden, den Vierbeinern ist zudem allemal egal. Doch auch hier zeichneten sich wie schon bei der Dressur starke Teilnehmerfelder ab, von einer bis zur nächsten Prüfung blieben teils nur wenige Minuten Zeit zur Umbaupause. Dann gegen Mittag hatte auch der Wettergott ein einsehen, die Sonne lachte über dem Springparcours, und ließ die Pfützen versiegen.

Abseits des Parcours im Reiterstübchen tummelten sich zahlreiche hungrige und durstige Besucher, hier hatten die Helfer wieder alle Hände voll zu tun. Der erste Höhepunkt am Finaltag der Rottweiler Reitertage war dann ein A-Springen mit Stechen, das an Joachim Kurz (RFV Olympia Königsfeld) mit Esprit ging. Im abschließenden A-Springen mit Joker hatte dann Lilly Buchholz vom PSZ Königsfeld und Cotton Candy die Nase vorn.

Im E-Springen mit Joker holte Ramona Kirschenbauer und ihre Suleika den Sieg für den gastgebenden Verein, gefolgt von Sabrina Bihler und Cheyenne, ebenfalls RFV Rottweil. Beide gewannen im Übrigen das Stafetten Springen, indem zunächst ein Reiterpaar den Parcours absolvieren musste, und im Anschluss nach Übergabe der Reitgerte der zweite Reiter der Stafette ebenfalls über die Hindernisse musste.

Drei blitzsaubere Veranstaltungstage konnten die Rottweiler Reiter bilanzieren, weit davon entfernt die Springreiter am Tag der deutschen Einheit, die sicherlich noch einigen Stunden nach Turnierende in den heimatlichen Ställen verbrachten, um ihre Equipment nebst "Sportgerät" Pferd wieder sauber zu kriegen.

(Quelle: http://www.schwarzwaelder-bote.de)

RFV Vereinsmeisterschaft 2017

pdf Download


Jasmin & Julian Fetzer

53 Teilnehmer zählten die Organisatoren des Turniers im Zeichen des Reitsports. Eröffnet wurden die Vereinsmeisterschaften mit der A-Dressur. Gewonnen hat diese Prüfung Julian Fetzer auf seinem Pferd Day of Future, gefolgt von Jessica Marschall auf Calimero. Platz drei ging an Katharina Dorn auf Jakas Teitur. Im Anschluss daran kamen die Reiter der E-Dressur an die Reihe. Dort heißt die Gewinnerin Jasmin Fetzer auf Diamond Star. Platz zwei erreichte Michelle Glaubitz auf Liesette und Platz drei ging an Nele Lindau mit dem Pferd Flag.

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit den Reiterwettbewerben. Geprüft wird dabei in zwei Kategorien. Im Wettbewerb Schritt und Trab gewann Sarah Bopp auf Princess die goldene Schleife vor Salome Lang auf Manhattan und Lisa Göhler auf Fleur.

Im Wettbewerb Schritt, Trab und Galopp erreichte Nathalie Bucher auf Flag den ersten Platz. Platz zwei ging an Emilia Braun auf Rumor Raki und Platz drei an Emma Barth auf Fly.


Dieses Jahr gab es bei den Vereinsmeisterschaften eine zusätzliche Disziplin. An der Longe konnten die jüngsten Reiter ihr Können zeigen. Ähnlich wie bei einer Führzügelprüfung wurden die Kinder in Schritt und Trab bewertet. Gewonnen hat diese Prüfung Amy Hahn, gefolgt von Hannah Sieber und Vanessa Stier.

In der Zwischenzeit hatten sich die Voltigierer auf ihren Wettkampf vorbereitet. Auf den beiden Pferden Flag und Manhattan gingen zwei Gruppen, aufgeteilt in Altersklassen, an den Start. Bewertet wurden sechs Pflichtübungen, die hintereinander geturnt werden mussten. In der Gruppe der jüngeren Teilnehmer auf Flag konnte sich Finja Wiest den Sieg sichern. Platz zwei ging an Lara Pasti und Platz drei an Merit Fuchs. In der Gruppe der fortgeschrittenen Voltigierer auf Manhattan gewann Sonja Spreter. Nur knapp dahinter erreichte Lena Grözinger Platz zwei und Hannah Sieber Platz drei.

Nach einer Umbaupause für den Springwettbewerb Klasse E durften Jasmin Fetzer auf Daimond Star und Jessica Marschall auf Be First gegeneinander antreten. Gewonnen hat diese Prüfung Jasmin Fetzer. Platz zwei ging an Jessica Marschall. Es folgte das Springen der Klasse A und somit die letzte Prüfung des Tages mit ebenfalls zwei Startern: Angelika Kühne auf Colorado und Vanessa Huonker auf La Fleur. Belohnt wurden diese durch zwei goldene Schleifen. Beide erreichten den ersten Platz. Es war ein gelungener Tag, der bei gemütlichem Zusammensein im Reiterstüble endete.

(aus dem SchwarzwälderBoten)


Beim Jubiläumsturnier vom PSZ Königsfeld belegten unsere 3 Mannschaften aus der Jugendabteilung folgende Plätze beim

Wettbewerb  :



Platz 2 : Pauline Jopp ; Maximilian Spreter
 Sarah Bopp

Platz 5 : Jessica Marschall ; Lucia Schmidt
Venessa Huonker

Platz 7 : Michelle Glaubitz ; Nele Lindau
Jaqueline Kuhn


Rottweil PLS

Dressur - 05.-07.05.2017

Ergebnisse Dressur 05.Mai

Ergebnisse Dressur 06.Mai

Ergebnisse Dressur 07.Mai


 Springen
26.-28.05.2017
mit Mannschafts-Wertungsprüfung
zur PSK-Qualifikation Donau-Neckar
für Donaueschingen

Ergebnisse Springen 26.Mai

Ergebnisse Springen 27.Mai

Ergebnisse Springen 28.Mai

Einige Bilder vom Dressur & Spring Turnier 2017


Unsere Mannschaft belegte heute beim
CSI Donaueschingen
einen hervorragenden 1. Platz
Wir Gratulieren den Reiterinen zu ihrer Platzierung und überragenden  Leistung.

Die Platzierungen im einzelnen :
Platzierungen (pdf)

Dressurreiterin Julia Schneider auf konstantem Erfolgskurs

Württembergische Vizemeister im Dressurreiten: Julia Schneider und ihr Partner Rockingham 2

Erfolgreiches Wochenende für die Reiterin vom Reitverein Rottweil bei den Württembergischen Dressurmeisterschaften in Heidenheim

Julia Schneider, die aktuell erfolgreichste Nachwuchsreiterin vom Reitverein Rottweil krönte ihre Reitkarriere am vergangenen Wochenende mit dem Titel Württembergische Vizemeisterin in der Sparte Dressur Junge Reiter und U25.

In drei Dressurwettbewerben zeigte die 18jährige Reiterin mit ihrem Pferd Rockingham 2 drei Turniertage lang souveräne Leistungen und konnte sich gegen 15 Dressurreiterinnen behaupten. Nach zwei zweiten und einem dritten Platz in den Einzelwettbewerben mit internationalen Dressuranforderungen, konnte sich die Wellendingerin am Ende die Silbermedaille und damit die Vizemeisterschaft sichern. Dieser Titel krönt die Erfolgsserie, die Julia Schneider in diesem Jahr mit ihrem 10jährigen „Rocky“ in der schweren Dressurklasse erreichen konnte. „Ich bin so glücklich, dass Rocky und ich ein so eingespieltes Team sind. Ich kann mich immer auf ihn verlassen und aktuell sind wir beide in Topform.“, so die junge Reiterin strahlend. Die Erfolge von Julia Schneider sind das Ergebnis jahrelanger behutsamer, grundsolider und ausdauernder Trainingsarbeit. Die Liebe zu Pferden wurde ihr bereits in die Wiege gelegt, so ist sie schließlich mit Pferden aufgewachsen, kümmert sich im heimischen Stall in Wellendingen täglich mehrere Stunden um ihre Vierbeiner. Auch der Turniersport faszinierte sie schon von klein auf, so war sie mit 5 Jahren bereits das erste Mal Teilnehmerin in einem Führzügelwettbewerb. Das Erfolgsrezept von Julia Schneider baut auf vielen Säulen auf. „Neben meinen Trainingseinheiten und der Verfassung meiner Pferde, ist auch der Rückhalt meiner Familie ganz ausschlaggebend für die Erfolge, die ich bisher erzielen konnte“, weiß die Nachwuchsreiterin. Sie freut sich auf die kommenden Turniere in diesem Jahr und blickt mit Zuversicht auf die nächsten Wochen mit ihrem Partner „Rocky“.

Reitbiathlon bei der PSK Donau-Neckar zusammen mit dem RFV Rottweil

Am Samstag den 23. Juli waren die Freizeitreiter gefragt.

Bei strahlendem Sonnenschein musste eine Strecke von 9 km von Böttingen nach Gosheim zurück gelegt werden. Von den Verantwortlichen wurde hierfür eine wunderschöne Strecke durch Wald und auf Feldwegen gefunden. Am Biathlonzentrum des SC Gosheim wartete auf die Reiter eine besondere Herausforderung.

Nach dem die Pferde an einen Helfer übergeben wurden, musste eine kurze Strecke von ca. 100 Meter zurückgelegt werden. Unter Aufsicht und Anleitung von sehr netten Mitgliedern des SC Gosheim musste 5 mal geschossen werden.

Danach ging es erst mal auf einen Drahtesel weiter und die Teilnehmer durften unter Beweis stellen, wie gut sie in die Pedale treten können.

Etwas außer Puste und mit erhöhtem Pulsschlag ging es dann wieder an die Waffe zur 2. Schießeinlage.

Erleichtert diese Aufgabe gelöst zu haben, kamen die Reiter zurück zu ihren Pferden und nach einer kurzen Pause ging es zurück zum Ausgangspunkt dem Schützenhaus in Böttingen, wo sich die Teilnehmer bei Essen und Trinken erholen konnten.


Bei der Siegerehrung sah man nur strahlende Gesichter, mit der Bitte nächstes Jahr diese Veranstaltung zu wiederholen.

Am 15 Uhr traten alle Teilnehmer gesund und munter den Heimweg an, rechtzeitig bevor der Regen einsetzte.




Ricosta - Trophy
Reiterwettbewerb beim CSI Donaueschingen
2. Platz für Emma Dorn mit Mosri Al Dahab

Herzlichen Glückwunsch !

Pipi Langstrumpf (Anne Villing) hat beim Führzügel WB den 2. Platz in Königsfeld mit dem Kleinen Onkel (Flag) belegt.

Herzlichen Glückwunsch !



P S K - Meisterschaft 2014

Die Erfolgsbilanz


Durch Auswahl des Namen erhalten Sie die jeweiligen Erfolge.
Angelika Kühne

PSK Meisterin 2014 Dressur Kl. E

Claudia Sontheim


Dressur Kl. A 4. Platz
Katharina Dorn


Nationale und internationale Distanzritte bis 160 km

Emma Dorn


Kinderdistanzritte, Führzügelklasse

Julia Schneider


Dressur bis L, Springen bis E

Nikola Frank


Dressur bis M

Gerhard Hipp


Alpenritt

Flurina Zeller


Springen bis A

Nadine Steiner



Sabrina Bihler


Springen bis E